21 Jahre AIW®
… auf die Erfahrung kommt es an!

Aktuelles

Zuzana Tanzer bei ÖIF an der Universität Wien

14.11.2018

Podiumsdiskussion zum Thema: Sorge tragen, Pflege leisten. Was Pflege für Angehörige bedeutet

Veranstalter: Österreichisches Institut für Familienforschung (ÖIF)

www.oif.ac.at

 

Die Sorgearbeit, im Speziellen die Unterstützung alter und kranker Personen, ist eine grundlegende Herausforderung unserer Gesellschaft. Menschen leben immer länger und Phasen, in denen der Alltag alleine nicht bewältigt werden kann, weiten sich aus. Die prognostizierte Alterung der Gesellschaft verschärft diese Entwicklung, typische Erkrankungen wie zum Bespiel Demenz werden häufiger.

 

Am 14.11.2018 fand im Juridicum der Universität Wien eine Veranstaltung zu diesem Thema mit anschließender Podiumsdiskussion, zu der unsere Geschäftsführerin Zuzana Tanzer als Gast eingeladen wurde.

Impuls 1

Priv.-Doz. Dr. Ulrike Famira-Mühlberger PhD (WIFO)

Zur Bedeutung der mobilen Pflegedienstleistungen

Der Vortrag stellte eine kürzlich abgeschlossene WIFO-Studie zur Bedeutung der mobilen Pflegedienstleistungen vor. Ausgehend von Projektionen zu den Kostenentwicklungen der Pflegedienstleistungen bis 2050 wurden drei Politikszenarien (mehr stationäre Pflege, mehr mobile Pflege, mehr 24-Stunden-Betreuung) vorgestellt, die den aktuellen Versorgungsmix in unterschiedlicher Weise verändern. Es zeigt sich, dass eine stärkere Verschiebung hin zu mehr mobiler Pflege den Kostenpfad dämpfen und auch das Personalproblem etwas entschärfen könnte. Dennoch ist mit einem hohen Anstieg der Pflegekosten bis 2050 zu rechnen.

 

Impuls 2

Dr. Sabine Buchebner-Ferstl und Dr. Christine Geserick (ÖIF)

Demenz und Familie – Herausforderungen für pflegende Angehörige

Was bedeutet eine Demenz-Erkrankung für die Angehörigen? Was ändert sich im Familienalltag? Was sind Herausforderungen auf organisatorischer, aber auch auf emotionaler Ebene? Und was ändert sich im „System Familie“? Die beiden Studienautorinnen stellten die Ergebnisse ihrer qualitativen Interview-Studie vor und gewährten Einblick in die Lebensrealitäten von pflegenden Angehörigen in unterschiedlichen Familienkonstellationen und Betreuungsarrangements.

 

Impuls 3

Podiumsdiskussion: Was braucht es, damit Pflege zuhause gelingt?

Zu den Themenfeldern Zusammenwirken von Angehörigen und Pflegekräften, soziale Absicherung, Arbeits- und Lebensbedingungen etc. diskutierten

Petra Köfinger MSc (Hilfswerk Österreich)

Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Mazal (Institut für Arbeits- und Sozialrecht, Leiter des ÖIF)

Claudia Sengeis (Leiterin einer Selbsthilfegruppe für Eltern als pflegende und betreuende Angehörige)

Zuzana Tanzer (Organisation ALTERN IN WÜRDE)


 

Táto webová stránka používa cookies

Pre personalizáciu obsahu a reklám, pre poskytovanie funkcií sociálnych médií a analýzu návštevnosti využíváme súbory cookie. Informácie o tom, ako náš web používáte, zdieľame so svojími partnermi pre sociálne média, inzercie a analýzy. Partneri tieto údaje môžo skombinovat s ďalšími informáciami, ktoré ste im poskytli alebo ktoré získali v dôsledku toho, že používáte ich služby. V prípade Vášho súhlasu prosím pokračujte pri prehliadaní webovej stránky a stačte OK.
Spracovaniu cookies zabránite zmenou nastavenia v internetovom prehliadači.(Viac informácií)

OK

Súbory cookie sú malé textové súbory, ktoré môžu webové stránky používať na zefektívnenie používateľskej skúsenosti.
Zákon uvádza, že na Vašom zariadení môžeme ukladať súbory cookie, ak sú pre prevádzku týchto stránok nevyhnutné. Pre všetky ostatné typy súborov cookie potrebujeme vaše povolenie.
Táto stránka používa rôzne typy súborov cookie. Niektoré súbory cookie sú umiestnené službami tretích strán, ktoré sa zobrazujú na našich stránkach.
Získajte viac informácií o tom, kto sme, ako nás môžete kontaktovať a ako spracovávame osobné údaje v našich Pravidlách ochrany osobných údajov. Váš súhlas sa vzťahuje na nasledujúce domény: www.24hpflege.at