17 Jahre AIW®
… auf die Erfahrung kommt es an!

Organisation AIW
ALTERN IN WÜRDE

Den ersten Gedanken zur Gründung einer Vermittlungsagentur für Pflegefachkräfte aus Osteuropa hatten wir bereits 1999. Nach einer Vorbereitungsphase folgte die offizielle Gründung der Firma AIW in der Mittelslowakei. AIW war in der Slowakei die erste und in Österreich die zweite Agentur, die es trotz der unsicheren Gesetzeslage in der Vermittlung von Betreuungskräften gewagt hat, eine solche Organisation zu gründen.

Der gute Ruf der Firma verbreitete sich rasch bei den zahlreichen Pflegesuchenden, Hausärzten und vielen Gesundheitseinrichtungen in ganz Österreich. Auch der Zulauf an Betreuungskräften, die damals zu 99% aus Diplompflegefachkräften bestanden, stieg enorm. Durch das Engagement von AIW waren bereits im ersten Gründungsjahr über 100 vermittelte Betreuer/innen in Österreich tätig.

Um dem steigenden Kundenbedarf besser gerecht zu werden, ist AIW 2003 nach Bratislava in die Hauptstadt der Slowakei nahe der Grenze zu Österreich umgezogen. Damit war es möglich die bessere Infrastruktur einer Hauptstadt zu nutzen und zugleich für die steigende Anzahl der tätigen Betreuer/innen weiterhin im Herkunftsland präsent zu sein.

Neben unserer Haupttätigkeit betrieben wir in Bratislava zusätzlich den karitativen Verein STAROBA v DOSTOJNOSTI, der jenen alten oder kranken Personen stundenweise Hauskrankenpflege kostenlos anbot, die sich eine solche Pflege in der Slowakei nicht leisten konnten. Die Finanzierung wurde dank der Mitgliedsbeiträge von österreichischen Betreuungsbedürftigen sowie einiger großzügigen Spender aus der Slowakei ermöglicht.

In Österreich stieg indessen der Bedarf nach der ,Rund um die Uhr Betreuung´ stetig weiter. Wir erkannten, dass die mangelnden gesetzlichen Bestimmungen für die 24h Betreuung keine langfristige Lösung sein konnten. Deshalb haben wir 2005 die ersten Gespräche mit den zuständigen Behörden und Politikern aufgenommen, um eine legale und trotzdem leistbare 24-Stunden-Betreuung für die Betreuungsbedürftigen gesetzlich zu verankern. Die Gespräche entflammten schnell zu einer heißen öffentlichen Diskussion, die 2007 tatsächlich in der Legalisierung der 24h Betreuung mündete. AIW wurde schließlich vom damaligen Sozialminister Dr. Erwin Buchinger für das geleistete Engagement zur Regelung der Personenbetreuung als beispielhafte Organisation vorgestellt.

Die neuen gesetzlichen Regelungen brachten für die Betreuungsbedürftigen sowie für die Betreuungskräfte viele zusätzliche aber notwendige Vorgaben. Wir übernahmen diese administrativen Aufgaben für unsere Kunden/innen und entlasteten sie dadurch.

AIW hat bereits seit dem Bestehen einen großen Wert auf Kundenservice und Qualität gelegt. Die präzise Auswahl unserer kompetenten Mitarbeiter/innen hat sich in der Zufriedenheit der AIW Kunden und Kundinnen wiederholt bestätigt. Um den Betreuungsbedarf fachgerecht zu erheben sowie alle Kundenfragen bezüglich Pflege und Betreuung kompetent zu beantworten, wurden und werden im Betreuungsmanagement nur diplomierte Pflegefachkräfte eingesetzt, die selbst jahrelang in der Alten- und Krankenbetreuung tätig waren. Auch die sorgfältige Auswahl geeigneter Betreuer/innen wird von Fachkräften und im Rahmen eines persönlichen Gesprächs durchgeführt.

Obwohl die Legalisierung der 24-Stunden-Betreuung eine legal machbare Lösung hervor gebracht hat, wurden die Regelungen zur Sicherung der Qualität in der Personenbetreuung sowie der Schutz der Betreuer/innen im Gesetz leider nicht ausreichend berücksichtigt. Wir sehen eine regelmäßige Qualitätssicherung als eine wichtige und notwendige Aufgabe einer professionellen Agentur. Deshalb gehen wir über die gesetzlichen Vorgaben hinaus und lassen bei den Betreuungsbedürftigen regelmäßige Qualitätsvisiten durch Pflegefachkräfte durchführen.

Die Fachkompetenz von AIW hat auch das Österreichische Rote Kreuz erkannt und AIW als einen verlässlichen Kooperationspartner in der 24-Stunden-Betreuung gewählt. Diese exklusive Kooperation besteht seit dem Jahr 2013 und wird in den Bundesländern Oberösterreich, Steiermark und Salzburg angeboten. Lesen Sie mehr zu Kooperation mit Rotem Kreuz.

In den vergangenen 17 Jahren ist AIW nicht nur eines der führenden Unternehmen am Betreuungsmarkt geworden, sondern konnte umfassende Erfahrung sammeln, eine wichtige Voraussetzung für die gut funktionierende 24-Stunden-Betreuung. AIW hat in diesen wertvollen Jahren tausenden Betreuungsbedürftigen die passenden Betreuer/innen bereitgestellt und ihnen dadurch ermöglicht einen zufriedenen Lebensabend im eigenen Heim zu verbringen.

… und das ist für uns jeden Tag eine wunderbare Aufgabe!


Zuzana und Rainer Tanzer
Gründer und Geschäftsführer von AIW

 

 

Bei der Benutzung dieser Webseite werden cookies verwendet. Cookies helfen die Qualität unserer Dienstleistungen zu erhöhen. Die Verwendung von cookies können Sie durch eine Änderung Ihres Internetbrowsers verhindern.

Ich stimme der Verwendung von cookies zu.